Startseite
  Archiv
  Integrationstagebuch 1
  Integrationstagebuch 3
  Integrationstagebuch 2
  OP-Tagebuch Mink
  Meine Haustiere
  __ Miro
  __Felicitas
  __Nina
  __Crystal
  __Mollie Brown
  __Miss Celie
  __Yukidáma
  Im Gedenken...
  __Pepsi
  __Malica
  __Meishu
  __Lola
  __Otto
  __Mink
  __Phily
  __Meerschweinchen
  __Mieze/Merlin
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/yumeko84

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wilkommen, Miro!

Heute ist Miro hier eingezogen.
Er ist ein schicker, etwa 1jähriger Siam, der vor wenigen Tagen seine Männlichkeit lassen musste :D
Er ist vor etwa einem Monat auf einem Spielplatz in München gefunden und ins Tierheim gebracht worden. Jetzt ist er bei mir eingezogen.

Siene frisch eingerichtete Voliere nimmt er schon fleißig auseinander. Das Interesse zwischen ihm und den Mädels ist riesengroß, beide Seiten sind am durchdrehen hier.
Er kratzt sich fleißig, hat sich schon ne Menge Fell rausgerupft heute. Ich hoffe, das Stronghold hilft da dabei.

Und hoffentlich bessert sich seine Laune noch! Er droht fleißig mit den Zähnen, wenn ich ihn irgendwohin schieben will. Aber ich glaub, das legt sich wieder, er ist jetzt nur etwas gestresst.

Hoffentlich lebt er sich gut ein!
20.5.07 19:19


Ein großer Moment

Yuki und Crystal schlafen in einem Häuschen!!
Klasse, nachdem sie jetzt zwei Tage im gemeinsamen Käfig wohnen und Yuki die beiden Neuen trotzdem wehement abgewehrt hat, hat sie heute das erste mal jemanden in ihr Häuschen gelassen. Das ist ein großer Fortschritt. Die Integration ist soweit ja geglückt, nur Yuki spielte nie mit, hat die Neuen immer in die Seite gezwickt und sie verfolgt.
Endlich liegt sie mit Crystal da und schläft friedlich. Vielleicht ist Crystal auch der Schlüssel, um ihr wütendes Herz zu öffnen. Yuki ist unglücklich, das weiß ich, sie hat ihre vielen Tumore, die weh tun und ist so dick, dass sie nicht viel laufen kann. Und sie ist mit Abstand die Älteste im Rudel und kann mit den anderen nicht mehr wirklich mithalten. Sie hat vieleviele ihrer Freunde verloren, musste immer wieder Neue aufnehmen... kein Wunder, dass sie jetzt keine Lust mehr hat. :/

Aber vielleicht braucht sie noch etwas und ist dann geknackt, endlich.

Crystal hat in Celie eine neue beste Freundin gefunden. Wo immer Crystal liegt, ist Celie auch. Das ist erstaunlich, die beiden müssen sich gesucht und gefunden haben, sowas beobachte ich selten.
Das letzte mal bei Yuki und Meishu damals..

Nina hat eine kleine Verletzung an der rechten Forderpfote. Nicht schlimm, ist schon fast wieder weg, aber die Pfote ist etwas angeschwollen. Mal sehn, vielleicht klingt es von selber wieder ab.
15.4.07 10:22


Sommerliche Temperaturen, Freitag, der 13.

Hallo!

Ganz seltsamerweise ist bisher noch kein Misgeschick passiert
Heute gab es eine große Party. Ich hab Nina und Crystal zu den anderen in den Käfig gelassen und ihnen auf die große Etage eine große Wanne mit Wasser reingestellt. Da sind sie alle (bis auf Yuki *g*) begeistert reingehopst und sind bis zu den Knöcheln tief durchs Wasser gewatet und haben nach Haferflocken geangelt.
Das hat man ihnen richtig angesehen, dass die super Spaß hatten! Und bei alldem haben die richtig den Integrationsstress vergessen und haben sich auch danach noch gut verstanden. Selbst Yukis ständige Kneif-Attacken haben die beiden Neuen mit Humor gesehen und sind um sie herumgehüpft und haben sie veräppelt. :D

Und jetzt sind sie fix und fertig und schlafen tief und fest - Crystal wie schon öfter mit Zwergen in einem Häuschen (sie mag gern Gesellschaft) und Nina allein auf nem Häuschen. Sie ist irgendwie nicht soo angetan von der neuen Gesellschaft und beleidigt wegen Yuki. Mit andren will sie noch nicht schlafen.
Aber das wird schon

Yume
13.4.07 17:16


Lange Pause

So, hab lange Pause gemacht.
Auslöser war der Tod von Otto, der mich sehr mitgenommen hat. Ich wollte eine Weile kürzer treten, was Ratten angeht. Hat aber kaum geklappt, es ist eeeiniges passiert seitdem. Waren sehr turbulente Monate, mal sehen, wie weit ich das noch nacharbeiten kann.
Eine Übersicht:

06.12.2006 - Mink stirbt durch Euthanasie, wegen ihrem Hirntumor
12.12.2006 - Otto stirbt durch Euthanasie, hatte Wasser in der Lunge und keine Luft mehr bekommen (Ursache letztenendes nicht bekannt)
01.01.2007 - Meishu verschluckt sich und muss per Not-OP gerettet werden, außerdem geht Lola in die Klinik, um eine Behandlung ihrer Meningitis zu beginnen
Mitte 01.2007 - Pepsi und Malica ziehen bei mir ein (ehemalige Pflegeratten schonmal gewesen); Integration von Pepsi beginnt
29.01.2007 - Lola stirbt in Folge ihrer Meningitis/Hirntumor; wohl an Herzversagen; es muss sehr schnell gegangen sein, ich war nicht dabei
01.02.2007 - Pepsi stirbt durch Euthanasie; vermutlich hat ihre OP-Wunde im Bauch Narben gebildet und den Darm zugeschnürt; die Verstopfung war nicht heilbar, ihr Darm war wie Stein
- etwas später beginnt die Integration von Malica in mein Rudel, die sehr schnell klappt, etwa 2 Wochen später wohnt sie bei meinen Mädels
- die zwei Rennmäuse Mopsi und Flipper ziehen wieder aus
- bei Yuki werden 4 Tumore auf einmal diagnostiziert
26.02.2007 - Meishu stirbt, nachdem wir einen langen Kampf hinter uns gebracht haben, an Euthanasie; Ursache ist eine Umfangsvermehrung, die auf Herz und Lunge gedrückt hat, sie bekam keine Luft mehr; vermutlich ein Tumor oder hartnäckiger Abszess
07.03.2007 - Malica stirbt durch Euthanasie, mehrere Monate nach Ablauf ihrer vermutetet Lebensdauer; der Tennisballgroße Tumor ist aufgerissen
11.03.2007 - Crystal und Nightmare ziehen vom Tierheim München Riem bei mir ein

Tjoa, schlimme Zeit. Bis auf Otto waren alle nur so 1,5 - 1,8 Jahre alt. Sehr Traurig

Mein aktueller Stand also:

Rudel 1: Molly Brown, Miss Celie, Felicitas und Yukidàma
Rudel 2: Crystal und Nightmare (alias Nina von Münchhausen)

Hoffe, ich finde demnächst die Zeit, wieder etwas mehr umzubauen hier ^^

Grüße
Yumeko
24.3.07 11:24


Mink ist tot

Am 06.12.2006 musste Mink erlöst werden... ihr Gehirntumor hat dazu geführt, dass sich ihr Zustand urplötzlich verschlechtert hat. Sie hatte schlimme Schmerzen und konnte sich gar nicht mehr rühren...
Nach 3 Tagen des Leidens musste sie erlöst werden und wurde in einem Waldstück begraben...


Mink, einen Tag vor ihrem Tod...


Mink, ich vermisse dich...
8.12.06 13:01


Otto ist umgezogen in einen neuen Käfig. Der ist eigentlich für Meerschweinchen oder Kaninchen gedacht, aber für Otto ist er auch gut geeignet, er kann ja leider nicht mehr klettern und hat sich im alten Käfig sehr geplagt, um in seine Hängematte zu kommen. Jetzt hat er doch 10mal mehr Lauffläche.
Und damit er die nutzen kann, hat er in 1,5 Wochen einen OP-Termin. Hätte nie gedacht, dass ich mich doch dazu durchringen kann. Aber er leidet einfach zu sehr an seinen Bumblefoots.

Ansonsten ist es hier erstaunlich ruhig. Vorübergehend haben noch 3 Damen zur Urlaubsbetreuung für 2 Wochen bei mir gelebt, was meine Küche ziemlich voll gemacht hat ^^ Und plötzlich ganze 11 Ratten zu haben, war schon ein interessantes Gefühl.
Na, und nun sind sie wieder weg. Schweren Herzens hab ich sie gehen lassen. Die Nasis hier haben sich wieder beruhigt, und bis auf den täglichen Rangkampf zwischen Lola und Molly sind alle friedlich. Das wird wohl aber für immer so bleiben. Solange Molly noch so klein ist, wird sie Lola nie verdrängen können, so sehr sie es auch versucht.

Mal sehn, wie sich die Sache mit Otto entwickelt... *nervös*
29.10.06 14:03


Endlich hab ich nur noch zwei Rudel!
Die 3 Zwerge sind zu den 4 Großen integriert worden. Es hat sich gezogen, wegen der großen Anzahl, aber tatsächlich relativ problemlos, nachdem Mink ihre OP überstanden hatte. Nun leben sie alle 7 zusammen und das sogar erstaunlich friedlich. Die kleinen sind etwas nervig und können sich gegen die Großen noch nicht recht durchsetzen.
Besonders Lola setzt sich viel für die "Erziehung" der Kleinen ein. Meishu ist dagegen eher wie immer der Ruhepol. Besonders Molly genießt es, wenn sie Ruhe haben will, zu Meishu in die Röhre zu krabbeln und tief schlafen zu können.
Die beiden Volieren hab ich mit drei Stück Abflussröhren verbunden. Die finden das super, allesamt. Nur auf Dauer ist das nicht tragbar, ich brauche entweder größere Türen in der einen Voliere, oder eine komplett neue Voliere, die groß genug für alle ist.

Ansonsten geht es gut. Keine hat großartige Krankheiten, nur mal eingerissene Krallen, aber das wars schon.
Bin im Moment fast wunschlos glücklich mit meinen Süßen!
26.9.06 14:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung