Startseite
  Archiv
  Integrationstagebuch 1
  Integrationstagebuch 3
  Integrationstagebuch 2
  OP-Tagebuch Mink
  Meine Haustiere
  __ Miro
  __Felicitas
  __Nina
  __Crystal
  __Mollie Brown
  __Miss Celie
  __Yukidáma
  Im Gedenken...
  __Pepsi
  __Malica
  __Meishu
  __Lola
  __Otto
  __Mink
  __Phily
  __Meerschweinchen
  __Mieze/Merlin
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/yumeko84

Gratis bloggen bei
myblog.de





Davon gab es viele. Darum kann ich leider nur eine Seite für sie einrichten. Und es ist zum Teil schon sehr lange her, so dass ich leider gerade von Susi keine Fotos habe.

"Susi" war mein erstes Haustier. Ich war erst im Kindergarten, aber ich kann mich heute noch erinnern, wie sehr sie mir am Herzen gelegen hat.
Sie wohnte zusammen mit einem schwarzen Kaninchen (Name weiß ich nicht mehr) in unserer kleinen Wohnung, war braunbunt mit langem Fall und ein seh liebes, zutrauliches Tier. In der Hofeinfahrt hatten wir kleine Tännchen gepflanzt. Heute sind das riesige Tannen und ich erinnere mich immernoch, wie sie am liebsten unter der vorderen, kleinsten Tanne saß.
Sie hatte eine schlimme Hautkrankheit bekommen. Eines Sommers fuhren wir in den Urlaub nach Italien und ließen die beiden bei Bekannten. Und die hatten sie in der Zeit einschläfern lassen. Sie wurde unter ihrer Lieblingstanne beerdigt.
Susi war die Erste, bei der ich lernen musste, was Sterben bedeutet, und es ist die erste Erinnerung die ich habe, an der ich lang und bitterlich geweint habe.


"Mischury" und "Schnurri" lebten bei uns, da war ich in der Grundschule. Schnurri gehörte meiner Schwester, Mischury mir.
Plan war es, zwei Weibchen zu haben. Nunja, Mischury war dann doch ein Männchen. Also wurden die beiden getrennt... offiziell. Inoffiziell wollten ich und meine Schwester nicht getrennt mit den beiden spielen und ließen sie dann doch einmal (oder zweimal) miteinander laufen.
Folge ist klar. Schnurri wurde schwanger und bekam zwei kleine Babyböcke: "Weika" und "Kiki". Und schließlich nochmal 5 Babys: "Mischury Junior", "Zorro", "Schneewittchen" und noch zwei, deren Namen ich leider vergessen habe. Bis auf Mischury Junior wurden damals die anderen 4 abgegeben. Mischury Junior (w) durfte bei Schnurri leben bleiben und Weika und Kiki sollten Mischury Gesellschaft leisten.
Leider ist Mischury eines Tages abgehauen und wurde einen Tag später von den Nachbarn angebracht, deren Hund ihn angebracht hatte. Er hatte wohl innere Verletzungen. Alle Heilungsversuche halfen nichts, ich saß jeden Tag bei ihm, bis er gestorben ist... Den hab ich wirklich geliebt, er war ein tolles Meerschwein und es ist schade, dass er nur so jung geworden ist...

Ähnlich, wie Weika und Kiki. Kiki starb früh an derselben Hautkrankheit wie Susi damals. Und Weika wurde kastriert, um bei den Weibern zu leben... tja, leider wurde diese Kastration zum Verhängnis. Es entzündete sich so schlimm, dass er viel Fell verlor und schlimm leiden musste. Wir konnten ihm nicht mehr helfen, so wurde auch er eingeschläfert...
Schnurry und Mischury Junior sind noch ca. zwei Jahre älter geworden. Dann haben auch sie sich über die Regenbogenbrücke gemacht zu ihren Kindern und Geschwistern.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung